photo_5884371793186241085_y.jpg

PATENSCHAFT

ALS PATE HELFEN SIE EINEM KIND NACHHALTIG UND PERSÖNLICH

Wollen Sie Hoffnung verschenken und einem Kind in Kapchorwa die Schulbildung ermöglichen? Dann ist eine Patenschaft genau das Richtige für Sie. 

Als Kind in einem Entwicklungsland aufzuwachsen bedeutet häufig ein von Armut, Hunger und Ausbeutung geprägtes Leben. Oftmals fehlt es bereits am Allernötigsten wie ausreichende Nahrung, Hygiene sowie gesundheitliche Grundversorgung. Zudem haben viele Kinder in armen und ländlichen Gebieten wie in Kapchorwa kaum Zugang zu Bildung. Die Eltern, allein erziehende Elternteile oder die Angehörigen eines Kindes sind meist nicht in der Lage, die Kosten der Schulgebühren und Materialen zu tragen. Doch gerade Bildung ist der Schlüssel für den Weg aus der Armut.

 

Eine Kinderpatenschaft schenkt hilfsbedürftigen Kindern in Kapchorwa (Uganda) Hoffnung und Perspektive für ihr Leben. Mit der Übernahme einer Patenschaft geben Sie Ihrem Patenkind die Chance auf eine bessere Zukunft sowie der Zugang, die Liebe Gottes zu erleben. Sie tragen dazu bei, dass die Kinder zur Schule gehen können, einen Zugang zu Hygiene und täglicher Nahrung haben und somit besser versorgt sind und geschützt werden können.

 

 

 

 

 

 

WAS DECKT EINE PATENSCHAFT AB?

  • Bezahlung der jährlichen Schulkosten

  • Verpflegung- sowie Materialkosten

  • Schuluniform

 

KOSTEN?

Der jährliche Betrag einer Patenschaft beträgt CHF 300.-

Wenn das Kind schon älter ist oder wird (ca. ab 13 Jahren), besucht es meist eine Boarding Schule (Internat). Aufgrund der höheren Schulkosten kann der der Patenschaftsbeitrag dann CHF 400.- betragen. Über die Änderung werden die Paten rechtzeitig informiert. 

Im Einzelfall und nach Absprache werden auch Behandlungskosten bei Krankheit oder Unfall übernommen. 

DAUER?

In Uganda werden die Kinder mit 3 Jahren in den Kindergarten eingeschult. Das Schuljahr dauert von Januar bis Dezember und ist in drei Teilen (Terms) eingeteilt. Die Patenschaft dauert bis mindestens zum vollendeten 18. Lebensjahres des Kindes und somit bis zur Vollendung der Schulbildung. Es besteht auch die Möglichkeit, Pate von bereits älteren Kinder zu werden.

Die Patenschaftsbeiträge können in der Schweiz steuerlich in Abzug gebracht werden.

"WER DIE ÄRMSTEN DIESER WELT GESEHEN HAT,

FÜHLT SICH REICH GENUG UM ZU HELFEN."

ALBERT SCHWEIZER

HOFFNUNGSTRÄGERIN

Fühlen Sie sich angesprochen und möchte auch Sie ein Hoffnungsträger oder eine Hoffnungsträgerin sein? 

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

WE NEED YOUR HELP